Wertermittlung in Sanierungsgebieten
Berechnung nach dem Brandenburger Modell: Rechtssicher, effizient und marktkonform.
Grundstückswertermittlung
Markt- und rechtskonform durch Erfahrung und große Datenbasis.
Ablösung von Ausgleichsbeträgen
Erfolg durch Integration von Wertermittlungs- und Kommunikationsexperten sowie leistungsstarker Software.

Wertermittlung von Eigentumswohnungen

  • Ermittlung des Verkehrswertes von Eigentumswohnungen
  • Ermittlung des Verkehrswertes von Eigentumswohnanlagen
  • Wertermittlung sonstiger Miteigentumsanteile und von Sondereigentum
  • Gutachten für Banken und Versicherungen (Beleihungswertgutachten)

Der Verkehrswert einer Eigentumswohnung oder einer Eigentumswohnanlage wird allgemein aus dem Ergebnis des Ertragswert- und des Vergleichswertverfahrens abgeleitet. Er stellt damit den Wert des Grundstückes bezogen auf eine allgemein mögliche und nach dem Planungsrecht zulässige Nutzung in dem jeweiligen Marktsegment dar.

 

Die Bodenwertermittlung erfolgte nach dem Vergleichsverfahren. Der der jeweiligen Wohnung zuzuordnende Bodenwertanteil wurde für die Ertragswertermittlung ermittelt.

 

 

Die Wertermittlung im Vergleichswertverfahren erfolgt mittels Zielbaummethode. 

 

Die nachhaltig zu erzielenden Mieten, der Liegenschaftszinssatz und die Vergleichskaufpreise für Eigentumswohnungen müssen aus dem vergleichbaren Marktsegment hergeleitet werden.

 

Ein Beispiel für die Wertermittlung einer Eigentumswohnung enthält der Downloadbereich.